RIDING IN REAL HARMONY
RIDING IN REAL HARMONY

Dieser Dienst steht leider nicht zur Verfügung.

Ich bitte um Ihr Verständnis.

 

Mobiler Reitunterricht im Raum GAP- WM: 

 

Für Reiter, welche schon Erfahrungen in diese Richtung bezüglich des Reitens gemacht haben, bietet sich sowohl Bodenarbeit als auch Reitunterricht als Ergänzung an.

Für unerfahrene Reiter, oder Umsteiger gibt es natürlich auch die Möglichkeit des Reitunterrichtes. Ich empfehle aber jedoch erst die Grundlagen vom Boden aus gemeinsam zu erarbeiten, um dann Reiten und Bodenarbeit zu verbinden.

Meine Unterrichtung möchte ich eher als eine Hilfestellung betrachten, um Pferd und Reiter zum gemeinsamen und harmonischen Miteinander zu verhelfen. Für mich erscheint es aussichtslos einem Reiter nur Anleitungen zu erteilen. Ich finde es sinnvoller ihm beim Verstehen und Fühlen zu unterstützen. Damit das Üben ohne Reitlehrer nach den Trainingseinheiten festigend wirkt, und weitere Grundlagen für die folgenden Einheiten erarbeitet werden können. 

 

Preise:

Eine Unterrichtseinheit  wird als Einzelunterricht erteilt, dauert ca. 30 Minuten und kostet 35 €. Bei weiteren Unterrichtseinheiten innerhalb einer Woche reduziert sich der Preis auf 30 € pro Unterrichtseinheit.

Fahrtkosten im Umkreis von ca. 5 km um Böbing sind im Preis enthalten. Für Fahrstrecken, die über 20 km hinausgehen, berechne ich 0,40 € pro gefahrenen km.

Fahrtkosten siehe oben. 

 

Beritt : Monat 450€

 

Ein Termin gilt als fest vereinbart. 

 

Erfolgt die Absage später als 24 Stunden vor einem vereinbarten Termin,berechne ich eine Kostenpauschale von € 20,00. Ausgenommen sind Absagen, welche sich auf höhere Gewalt begründen.

Ich biete an:

  • Bodenarbeit (Arbeit im Stehen, in der Bewegung, Arbeit an der Hand etc.) Meiner Ansicht nach ist Bodenarbeit unerlässlich, und der Grundstein einer erfolgreichen Ausbildung. Später ist und bleibt es eine sinnvolle Ergänzungzum Reiten.
  • Reitunterricht nach dem Prinzip des fairen Umgangs mit dem Pferd
  • Beritt als Ergänzung zum Unterricht

Voraussetzungen:  

Jeder kann das Reiten oder die Arbeit mit seinem Pferd erlernen, wenn er bereit dazu ist, mit seinem Pferd ein Team zu werden, wo die Kommunikation auf beiden Seiten erlaubt ist.

Pferde reden sehr viel, wenn man sie lässt. Sie reden eben nur leiser und stiller, als man es oft gewohnt ist. Gerade in der heutigen "schnelllebigen" Zeit, ist die Stille ein wunderer Helfer in sich hineinzuhorchen. Herzgefühl, Freude, Leichtigkeit und Liebe sind sogenante Schlüsselwörter. Man kann es als eine Art des gemeinsamen Lernens fürs ganze Leben betrachten. Dieser Weg ist wie ein Spiegelbild zu betrachten. 

Man sollte nicht blind einem Schema X nacheifern. Keiner ist davor befreit Fehler zu machen. Fehler passieren. Sie gehören zum Lernen dazu! Man sollte versuchen diese in Zukunft zu vermeiden. Wissen ist eine bedeutende Hilfe, um Fehler zu vermeiden. Der wichtigste und beste Lehrmeister wird immer das Pferd bleiben.

Auch lang erfahrene Reiter sind in der Lage diese Ketten des Reitens unter Krafteinwirkung zu brechen. Leider darf man hier nicht vergessen, dass Fehler, welche sich vielleicht auch unbewusst jahrelang eingeschlichen haben, nur behutsam korrigiert werden können. Bei diesen Pferden haben sich oft Abwehrhaltungen z.B. das Aufrollen, das auf dem Gebiss legen, das Wegstürmen etc. entwickelt. Hier sollte man sich überlegen, ob man nicht von ganz vorne beginnt, da sonst die Gefahr besteht, in Missverständnisse verwickelt zu werden (sei es nur das Aufrollen des Pferdes).

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©Bild, und Text, Mandy Mittman- Riding In Real Harmony 2014